Tuesday, February 5, 2013

If you will leave things lying around... / Alles was nicht bei drei auf den Bäumen ist...

Na so was. Im Eingang eines Bürogebäudes hat jemand eine ganze Menge Steine herumliegen lassen. Alles was nicht bei drei auf den Bäumen ist (wie diese beiden schottischen Exemplare auch beweisen), lädt förmlich dazu ein, bestrickt zu werden...
 
If you hang around long enough (like this stone in the entrance to an office building or these two shetland ponies), you might get covered in wool too...


Sunday, December 23, 2012

Zeugnisse / School report

Wir haben in September begonnen, die Wolle kennenzulernen und sie mittels verschiedenen Techniken zu verarbeiten - Häkeln, Stricken, Stricklieseln, Fingerhäkeln, Bommel machen (auf die altmodische Art) sowie die Weiderverwendung von fertigen Stoffstücken, die gespendet wurden. Hier ein Paar der Ergebnissen. Weitere Projekte sind noch in Arbeit. 

Back in September, the 5th and 7th graders started to get to know yarn and how to work with it - crochet, knitting, french knitting, finger crochet, pompom making (the old-fashioned way including making the cardboard template) and repurposing the finished pieces that were donated. Here are a few of the graffitis we finished this year, while more are still in progress.
Die gespendeten Untersetzer wurden zu Blumen umfunktioniert.
Das "Grünzeug" wurde gehäkelt.
Gehäkelte Wolle wurde im Zaun zum zwinkernden Gesicht gewoben.
Die Fünftklässler haben die Blätter an diesem Baum durch Bommel ersetzt.


Drinnen wurde das Treppengelände im Angriff genommen.
Zwillingsbrüder Nassim und Raid - die Künstler hinter (oder unter) dieser kreativen Nutzung eines Stücks gehäkelten Stoffes, den sie in der Spendenkiste gefunden hatten. Die Jungs haben das Sticken für sich entdeckt. Ich bin besonders vom Krebs angetan.
Auch Türgriffe blieben nicht verschont.
Merry Christmas ERS Neunkirchen!

Ich hatte Hilfe mit den Bommeln...



Drei meiner Mittäter - Ramon, Fabiette und Nassim - in klassischer Strickbomben-Pose.
Macht fleissig weiter! Frau Strickbombe hat das Gebäude verlassen.

Monday, December 3, 2012

Woolly Poles in Devonport, NZ

Es ist zwar ein bisschen ruhig geworden hier auf dem Blog, aber die Strickbombe tickt noch.

It's been quiet here on the blog, but there has been plenty of graffiti work going on in the background.

Am 17. November wurde eine gemeinsame Aktion, initiiert von Knitty Graffity, in Devonport, Neuseeland zum Auftakt des örtlichen Kunstfests installiert. Letztes Jahr hatten wir ein gemeinsames Projekt, um das Hafengelände zu bestricken und dieses Projekt war ähnlich ambitioniert.

After the fun of last year's joint graffiti effort, I joined fellow graffiti artist and blogger, Knitty Graffity, to decorate over 20 of these poles as part of the local arts festival. This time I contributed a whole orange pole (almost 3 meters long including pompoms!) and a smaller green piece based on the Terre des Hommes campaign image against child soldiers. The installation went up on November 17.




Diesmal hatte ich zwei Stücke eingereicht - ein "Orange Pole" (knapp 3 meter lang) samt Bommeln und ein grünes Stück, inspiriert von einem Terres des Hommes Kunstwerk gegen den Einsatz von Kindersoldaten.
Schaut bei Facebook vorbei um mehr Bilder der exotischen, lustigen, bunten Graffitis, die über 20 dieser Streben zieren, zu sehen.

Check out the facebook site to see more images of these highly creative, colourful and fun graffitis.

Friday, September 28, 2012

Woll-Graffiti macht Schule


Mit freundlicher Unterstützung des Saarländischen Bildungsministeriums und einer sehr engagierten Lehrerin ist das Projekt "Woll-Graffiti" Anfang September 2012 in der Gemeinschaftsschule Neunkirchen gestartet.

 5.- und 7.-Klässler der Gemeinschaftsschule Neunkirchen und irgendwo eine Strickbombe.                 Quelle: Anika Meyer/SZ

Nach einem Radio-Interview ist das ganze ins Rollen gekommen, dank diesen Zeitungsartikel sind kilo-weise Wollspenden in der Schule eingetroffen (auch wenn nicht jeder Bürger diese Art der Wollverwertung so sinnvoll findet), und nun haben alle mit dem Stricken, Häkeln, "Stricklieseln" und der Bommel-Produktion begonnen. Woche für Woche wächst die Erfahrung mit dem Material und dem Werkzeug, damit auch die kreative Ideen der Schüler langsam wollige Form annehmen können. Dieses Bild entstammt einem aktuellen Zeitungsbericht; weitere Bilder des schulischen Graffitis im balde.

Wednesday, August 22, 2012

Street Art, Strick-Art

Zehn Jahre legales Graffiti - das will auch in Wolle gefeiert werden, vor allem weil die besagte Wand sich gerade so farblos gibt wie lange nicht. Etwas abgenutzt aber immer noch als Fahhrad erkannbar ist dieser Beitrag zum Street-Art aus dem letzten Sommer, samt Begleitung. (Hat jemand einen Ersatz-Lenker für das Rad? Anscheinend hat jemand den ursprünglichen Lenker dringend gebraucht). Dieses Wochenende wird die gerade sehr graue Wand im Hintergrund von verschiedenen Künstler neu gestaltet.
Although you may not think it, this plain grey wall is the largest legal graffiti surface in Germany, and has been for 10 years. Over the weekend, a number of graffiti artists will be respraying the wall in celebration. Not to be out-done, Strickbombe has contributed last summer's worse-for-wear but still colorful bike, with a little added extra. Maybe someone will save the bike by donating some replacement handlebars - someone obviously needed the original very urgently. 
Street Art ain't just sprayed graffiti, you know. Just sayin'.

Thursday, May 10, 2012

Under pressure / Schnellschuss

Wie hört sich Wolle im Radio an? Das hätte man heute morgen, kurz nach 8, bei 98,2 MHz erleben können.
Quelle: http://www.sr-online.de/sr1/1645/1418547.html
Granted, not some of my best work, but it was accompanied by an interview...

Monday, April 30, 2012

QRC

You can respond to this as quickly or as slowly as you like. Not as fun to crochet as it is to look at.
Funktioniert's überhaupt? Es gibt nämlich kein Strickbombe-Smartphone, um's auszuprobieren.